Allgemeine Geschäftsbedingungen Kirchenladen Weimar

Allgemeine Liefer- und Zahlungsbedingungen

 

§1 Allgemein

Sämtliche Vertragsbeziehungen zwischen dem Förderverein der Evangelischen-Lutherischen Kirchgemeinde Weimar – Kirchenladenverein (nachfolgend immer Kirchenladen genannt) unterliegen ausschließlich den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Sie gelten für die Auslieferung und Zustellung von Waren, die der Kunde (Besteller) über Telefon, Internet, per E-Mail, schriftlich oder per Fax für im Kirchenladen bestellte Waren.

 


§2 Vertragsschluss, Preise


Vertragssprache ist Deutsch.
Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Nach Eingabe Ihrer persönlichen Daten und durch Anklicken des Buttons "Bestellung abschließen" im abschließenden Schritt des Bestellprozesses geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab.
Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden einer automatischen Bestätigung, die allerdings noch keinen Vertragabschluss festschreibt.
Der Kaufvertrag kommt mit unserer Auftragsbestätigung oder Lieferung der Waren zustande.


Der Kirchenladen wird den Kunden spätestens 2 Werktage nach Eingang seiner Bestellung kontaktieren.

 
Die Zahlung erfolgt per Vorkasse oder per Nachnahme.
Bei regelmäßiger Bestellung kann nach Rücksprache die Bezahlung durch die mitgelieferte Rechnung erfolgen.

 
Die auf der Webseite aufgeführten Preise und Konditionen zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden sind für den Kirchenladen bindend.


Sollten Schreib-, Druck- und Rechenfehler vorliegen, erhalten beide Vertragspartner das Recht zum Rücktritt vom Vertrag.


Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.
Eventuelle Zollgebühren für Nicht-EU-Länder bleiben unberücksichtigt und werden vom jeweilig zuständigen Zollorgan bei der Einfuhr dem Empfänger direkt berechnet.
Sollte ein Artikel nicht verfügbar sein, kontaktiert der Kirchenlanden den Besteller umgehend.


Widerrufsrecht besteht nicht für:

- Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden (z.B. Taufkerzen mit Namen) oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde

- Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.

 


§3 Lieferung


Lieferungen erfolgen zu den auf den Websites bei der Bestellung geltenden Versandbedingungen an die angegebene Postanschrift.

In der Regel erfolgt die Lieferung per Post.
Bei Lieferungen ins Ausland übernimmt der Kunde Zölle und Steuern.


Der Kirchenladen ist zu Teillieferungen berechtigt. Entstehende Mehrkosten (Porto) trägt der Kirchenladen. Kommt der Besteller in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so ist der Kirchenladenverein berechtigt, den ihm insoweit entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten.

 


§4 Zahlungsbedingungen, Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Zahlung im Eigentum des Kirchenladensvereins.
Der Kaufpreis wird mit Annahme der Bestellung durch den Kirchenladenverein fällig. Hierzu ergeht eine Zahlungsaufforderung.
Das Einzahlungskonto wird innerhalb von 24 Stunden kontrolliert, so dass die Ware umgehend ausgeliefert werden kann.


Die Möglichkeit des Skontoabzugs besteht nicht.

 

§5 Haftungsbeschränkung, offensichtliche Mängel, Mängelrechte

Der Kirchenladenverein haftet aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen für einen Schaden bei einfacher Fahrlässigkeit. Es ist gilt folgendes: Die Haftung bei einfacher Fahrlässigkeit besteht nur bei Verzug oder Unmöglichkeit oder Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht und ist auf den voraussehbaren typischen Schaden (vertragstypischer Durchschnittsschaden begrenzt. Die Haftungsbegrenzung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Im Übrigen bleibt die gesetzliche Haftung unberührt, insbesondere die Haftung für Vorsatz, arglistiges Verschweigen eines Mangels, grobe Fahrlässigkeit sowie eine etwaige verschuldensunabhängige Haftung (beispielsweise nach dem Produkthaftungsgesetz). Unberührt bleibt auch eine etwaige Haftung aus der etwaigen Übernahme einer Garantie. Die Haftungsbeschränkung nach 5.1 gilt auch gegenüber Dritten, die in den Schutzbereich der Vertragsbeziehung einbezogen werden.
Die gesetzlichen Vertreter, Angestellten und Erfüllungsgehilfen des Kirchenladenvereins haften nicht weitergehender als der Kirchenladenvereins selbst.
Offensichtliche Mängel können nur binnen einer Frist von zwei Wochen nach Zugang der Ware beim Besteller geltend gemacht werden. Die Rüge muss am letzten Tag dieser Frist beim Kirchenladen schriftlich eingehen, wobei der Eingang per E-Mail oder Fax ausreichend ist. Im Übrigen gelten bei Mängeln die gesetzlichen Regelungen.

 


§6 Datenschutz

Der Kunde ist über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Durchführung von Bestellungen und Betreuung des Kunden erforderlichen personenbezogenen Daten durch den Kirchenladenverein ausführlich in der Datenschutzinformation unterrichtet worden. Der Kunde stimmt dieser Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten ausdrücklich zu.
Der Kirchenladenverein versichert, dass er personenbezogene Daten nicht an Dritte weitergibt.


Als Datenschutzbeauftragter fungiert Pfr. Hardy Rylke.

 


§7 Widerrufsbelehrung

Sie können Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angaben von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit der am Anhang zur automatischen Bestellung Ihres Online-Einkaufes mitgeschickten ausführlichen Belehrung.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

 

Der Widerruf ist zu richten an:

Kirchenladen Herderhof

Herderplatz 8

99423 Weimar

 


Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren.
Bei einer Rücksendung aus einer Warenlieferung, deren Bestellwert insgesamt bis zu 40,00 € beträgt, hat der Kunde die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der Bestellten entspricht. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei.

 

§8 Jugendschutz

Der Kirchenladenverein will nur Vertragsbeziehungen mit volljährigen Kunden eingehen. Der Kunde ist verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass nur er selbst oder von ihm zur Entgegennahme der Lieferung ermächtigte volljährige Personen die Warenlieferung entgegennehmen.

 

§9 Gewährleistung

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen.

 

Sie erreichen die Mitarbeiterinnen des Kirchenladens

Montag bis Freitags von 10.00-18.00 Uhr

unter Telefon: 03643/ 49 54 06

sowie per E-Mail unter shop@herderhof.de 

 

§10 Beanstandungen, Erfüllungsort, Gerichtsstand, salvatorische Klausel

Für den Fall, dass der Besteller Beanstandungen erheben will, kann er diese vorbringen bei shop@ herderhof.de Es gilt deutsches Recht unter Ausschuss des UN-Kaufrechts, auch wenn aus dem Ausland bestellt oder in das Ausland geliefert wird.
Gerichtsstand ist Weimar.

 


§11 Schlussbemerkung

Sollte künftig eine Änderung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen erforderlich werden, finden Sie diese auf der Web-Site unseres Online-Shops.
Sollten darüber hinaus noch weitere Fragen bestehen, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@herderhof.de oder telefonisch an
+49 [3643] 495406.


Wir helfen Ihnen gerne weiter.


Förderverein der Kirchgemeinde Weimar e.V. – Kirchenladenverein
Herderplatz 8
99423 Weimar

 

Geschäftsführerin: Karin Marschall


Vorstand: Pfr. Hardy Rylke (Vorsitzender), Mario Paschold, Antje Odenthal
 

Fenster schliessen